China: Die Sportstätten der Olympischen Spiele 2008 in Beijing - Bilder
   
zur Olympia-Übersicht
 

 
Die beiden wichtigsten Stadien des olympischen Spiele in Peking sind das "National Stadium", das auch unter dem Namen „Vogelnest“ bekannt ist, und das "National Aquatics (Swimming) Centre". Abgesehen von diesen beiden Stadien gibt es noch andere neun Sportstätten in Beijing. Diese umfassen vier Gymnasien an vier Universitäten, ein Indoor Stadium im Olympischen Park und noch vier Projekte im Bezirk Shijingshan, Shunyi und Gebiet Wukesong. Dafür beläuft sich die gesamte Investition auf rund 1,55 Mrd. Euro.

1. Ort: Olympic Green
 

Beijing 2008 - National Stadium "Vogelnest"

1. National Stadium / Nationalstadion "Vogelnest"
Eröffnungs- und Schlussfeier, Leichtathletik, Fußball-Endspiel. Als das Hauptstadion der Spiele werden die Eröffnungs- und Schlussfeier hier stattfinden.

 

 

Beijing 2008 - National Aquatics (Swimmg) Centre - "Wasserwürfel"

2. National Aquatics (Swimming) Centre "Wasserwürfel"
Sportarten: Schwimmen, Synchronschwimmen, Wasser-springen, Wasserpolo. Wegen seines blauen Überzuges wird es auch als „Wasserwürfel“ bezeichnet.

   

3. National Indoor Stadium
Sportarten: Kunstturnen, Trampolin, Handball. Das Dach erinnert an einen geöffneten Fächer. Die Kurven des Daches stehen für „bewegte Wolken“ und "fließendes Wasser“.

 
2. Ort: Bezirke (weiter von Stadtmitte Beijing entfernt)
 

4. Beijing Shooting Range Hall
Sportart: Schießen. Zur Konstruktion der Außenwände wurde eine Technologie der intelligenten „Ökologischen Wand“ verwendet. Sie ermöglicht den Austausch der Luft mit der Außenwelt.

   

5. Laoshan Velodrome
Sportart: Bahnradfahren. Um den Sport für die Zuschauer noch attraktiver zu machen, hat das Komitee für die Spiele in 2008 die Strecke von 6,8km auf 4,6km verkürzt und den Schwierigkeitsgrad erhöht.

   

6. Wukesong Indoor Stadion
im Wukesong Culture and Sports Centre: Basketball. Nach der Olympiade wird die Anlage, die unter anderem aus der Wukesong Sporthalle, Wukesong Baseballplatz und Kultursportanlage besteht, der Bevölkerung in Peking zur Verfügung gestellt.

   
 

7. Shunyi Olympic Rowing-Canoeing
Sportarten: Rudern, Kanu/Kajak. Der Park ist die einzige Sportstätte der Welt, auf der zur gleichen Zeit Austragungen im fließendem und stehendem Wasser durchgeführt werden können.


3. Ort: Universitäten
 
 

8. Beijing University of Technology Gymnasium
Sportarten: Badminton, Rhythmische Sportgymnastik. Betritt man die H
alle der Sportanlage der technischen Universität blickt man in einen hohen Dom.

   

9. China Agricultural University Gymnasium
Sportart: Ringen. Mit einer bebaute Fläche der Anlage von ca. 24.000m² ist sie die größte Halle in Peking. Sie kann bis zu 8.500 Zuschauer (6.000 feste Sitzplätze, 2.500 zusätzliche Sitzplätze) fassen.

   

10. Beijing University Gymnasium
Sportart: Tischtennis. Von der Stahlkonstruktion bis zur Erdwärme über das intelligente Lichtsystem, das je nach Veranstaltung schnell angepasst werden kann, steckt die Anlage voller High-Tech.

   

11. Beijing Science and Technology University Gymnasium
Sportarten: Judo, Taekwondo. Die Sportanlage befindet sich genau auf einer Achse mit Tian’anmen-Platz und dem Kaiserpalast.


Autorin und Copyright
 
Yufan Liu

Yufan Liu, geboren am 12.10.1979, Studentin des Aufbaustudiengangs "Medienpraxis" an der Universität Tübingen. "Bachelor of Literature" der Universität Hunan und Medienstudium an der Sporthochschule Köln. Vor 2002 Organisation von Events und PRarbeit für eine Sportmarketingfirma in Beijing. Seit 2005 Mitarbeiter des "China Journal". Sie liebt Tischtennis und spielt für den TSV Betzingen in der Regionalliga Süd.

Der Inhalt der Internetseiten von www.chinaweb.de und dieser Beitrag sind urheberrechtlich geschützt.

Es ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung von chinaweb.de nicht gestattet, Inhalte, insbesondere Bilder, zu kopieren, zu verändern oder auf einer anderen Webseite zu veröffentlichen.

chinaweb.de, 2007/2008