Beijing 2008: Beijing Shooting Range Hall - Shijingshan Schießanlage
   

zurück zur Sportstätten-Übersicht

zur Olympia-Übersicht

Die Bauzeit der Shijingshan Schießanlage vom Beginn im Juli 2004 bis zur schlüsselfertigen Übergabe im Juli 2007 betrug insgesamt 3 Jahre. Die Anlage befindet sich an der vierten Ringstrasse in Peking. Die bebaute Fläche beträgt 45.645m² und die Anlage kann bis zu 9000 Zuschauer (2.300 feste Sitzplätze, 6700 zusätzliche Sitzplätze) aufnehmen. Bei den olympischen Spielen als auch bei den Paralympics werden hier die Disziplinen Gewehr- und Pistolenschießen ausgetragen.



Beijing 2008: Beijing Shooting Range Hall

Die Schießanlage in Peking ist die zurzeit größte und modernste Anlage ihrer Art in China. Es wurden 80 Stände für das Schießen auf 50 Meter Entfernung z. B. für die Disziplin KK-Gewehr, 14 Stände für das 25 Meter Schießen, z. B. für das Pistolenschießen, 96 Stände für das 10 Meter Luftgewehrschießen, 6 Stände für das 10 Meter Schießen der Disziplin „Laufende Scheibe“ und 10 Stände für das Finalschießen eingerichtet.

Die Halle mit den zwei- und dreistöckigen Zuschauertribünen in der die Qualifikationswettbewerbe ausgetragen werden hat eine Länge von 256,8m in Ost-West Richtung. Sie ist die zurzeit längste Sporthalle in China. Die Fläche des überdachten Platzes zwischen der Halle des Qualifikationsschießens und des Entscheidungsschießens beträgt 60 Meter in Ost-West Richtung und 38,9 Meter in Süd-Nord Richtung, die Fläche beträgt insgesamt 2334m² und fasst annährend 10.000 Menschen. Dieser Platz, der den Zuschauern zum Treffen zwischen den Veranstaltungen und den Athleten Platz für das Hissen ihrer Flaggen gibt, ist der größte überdachte Platz in Peking ohne Säulen und Pfeiler.

Beijing 2008: Beijing Shooting Range Hall

Neueste angewandte Technologien
Zur Konstruktion der Außenwände wurde eine Technologie einer intelligenten „Ökologischen Wand“ verwendet. Sie ermöglicht den Austausch der Luft mit der Außenwelt. Die Außenmauer der Sportanlage wurde mit einer neuen Technologie gebaut, die bei diesem Projekt zum ersten Mal angewendet wurde. Die Mauer ist einfach aber sie bietet einen optimalen Schallschutz und kann Wärme speichern. Diese neuartige Bauweise wurde bereits als neues Patent anerkannt und eingetragen.

Beijing 2008: Beijing Shooting Range Hall

Größenverhältnisse
In der Halle des Qualifikationsschießens wurde eine in China bisher noch nie verwendete Spannbetonkonstruktion verwendet. Die Maße dieser Konstruktion betragen 23,7 x 117,5m, und hat eine Dicke von 70cm. Diese Konstruktion ermöglicht es, ohne Stützen und Pfeilern auszukommen. Zudem ist ein Schutz vor Erdbeben gewährleistet. Die Halle ist die erste in China, die trotz ihrer halb geöffneten, halb geschlossen Konstruktion eine vollständige Klimatisierung ermöglicht.
 
In den Schießhallen wird das am weitesten entwickelte System auf dem Gebiet der elektronischen Auswertung der Schießergebnisse mittels Schallwellen eingesetzt. Das verwendete System ermöglicht eine elektronische Trefferauswertung und Anzeige, die es den Schützen und Zuschauern ermöglicht, sich zeitgenau über die Ergebnisse zu informieren.

Copyright

Der Inhalt der Internetseiten von www.chinaweb.de und dieser Beitrag sind urheberrechtlich geschützt.Es ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung von chinaweb.de nicht gestattet, Inhalte zu kopieren, zu verändern oder auf einer anderen Webseite zu veröffentlichen.

chinaweb.de, März 2008